November 2013:

Marc Chagall: "Ich träumte die Bibel"

Original-Lithografien von Marc Chagall · Ausstellung im Kunsthaus Hänisch, Kappeln/Schlei · 01.11.2013 – 19.01.2014

Mit seinen poetischen, traumhaften Bildern ist Marc Chagall in der ganzen Welt bekannt und einer der wichtigsten Künstler der klassischen Moderne.  Im Kunsthaus Hänisch wurden für drei Monate 65 Lithografien von Marc Chagall (1887-1985) zu den Geschichten des Alten Testaments gezeigt.
Diese Leihgaben stammten aus der Privatsammlung von Christa Kraemer, einer ehemaligen Kirchenmusikerin, die heute im Damenstift des Klosters Neuenwalde bei Bederkesa lebt. Bereits seit vielen Jahren verleiht Frau Kraemer ihre Sammlung, um die eindringlichen Bilder von Marc Chagall und damit auch die vieldeutigen biblischen Erzählungen einem größeren Publikum zugänglich zu machen.
Bei den ausgestellten Bildern handelt es sich um Lithografien aus verschiedenen Grafikzyklen Marc Chagalls. In den Jahren 1956 und 1960 wurden die Blätter für „La Bible" und „Dessin pour la Bible" in der Pariser Zeitschrift Verve von Tériade herausgegeben und bei dem bekannten Lithografen Ferdinand Mourlot gedruckt. Ein weiterer Bibel-Zyklus umfasst die großformatigen Lithografien zum Exodus aus dem Jahr 1966, der heute nur selten so vollständig zu sehen ist.

Chagalls Bilder bieten einen ganz eigenen Zugang zum Alten Testament. Neben der Schöpfungsgeschichte zeigen sie auch die großen Frauengestalten, wie Sarah und Esther, oder die Geschichte von Mose und dem Auszug aus Ägypten. Ebenso sind Hiob, die Propheten Jesaja, Jeremias und Daniel oder die Könige David und Salomo dargestellt. Die bekanntesten Lithografien aus der Sammlung sind das innige Doppelporträt von „David und Bathseba", der in sich hinein lauschende „David mit mit der Harfe" oder die traumhafte Darstellung vom „Paradies mit grünem Esel".

Kunstbetrachtung im Abendgottesdienst in der St. Nikolai-Kirche in Kappeln
Inhaltliche Gestaltung in Zusammenarbeit mit Pastor Dr. Karsten Petersen

„Ich träumte die Bibel"
Der erste Abendgottesdienst im neuen Jahr wurde anlässlich der Ausstellung "Ich träumte die Bibel" von Marc Chagall zu den Geschichten des Alten Testaments ábgehalten.
Der Gottesdienst kreiste um die Traumthematik: Ist der Traum der Schlüssel zur Schrift? Erschließt die Bibel das Innerste des Menschen? Ist es umgekehrt? Oder beides? Wie stark ist unser unterbewusstes Seelenleben auf Bilder angewiesen?
 
Der Gottesdienst wurde inhaltlichdem Kappelner Pastor Dr. Karsten Petersen und von mir gestaltet.

Paradies und grüner Esel, copyright Christa Kraemer