Januar 2015:

Forschungen zu einem Stadtmuseum in Kappeln

Konzeptarbeit

Die Stadt Kappeln und viele seiner Bürgerinnen und Bürger haben seit den 80er Jahren versucht mit Hilfe von engagierten Sammlern und Kennern der Kappelner Stadt- und Schiffahrtsgeschichte ein Museum für Kappeln aufzubauen. Unglückliche Umstände haben dieses Projekt bis heute verhindert - vor allem die finanziellen Möglichkeiten, Räume dafür zu finden oder Fachpersonal einzubeziehen sind bislang gescheitert. Die lange Geschichte des Ortes, Fleckens und später der Stadt Kappeln (erste urkundliche Erwähnung von 1357), hat genug Substanz, um ein stadtgeschichtliches Museum zu rechtfertigen.

Im Januar 2015 wurde mir von der Stadt Kappeln der Auftrag erteilt, ein neues Konzept zu schreiben, um die vorhanden Bestände des Museumsvereins sowie der Stadt und privater Leihgeber zu sichten und zu bündeln, damit ein Museum für Kappeln vielleicht doch eines Tages umsetzbar werden kann.

Dankenswerter Weise hat Günther Fielmann durch seine Spende das Honorar für dieses Konzept ermöglicht. Nur mit seiner Kunst- und Kulturförderung können neue Schritte in Richtung Museum gegangen werden.